@ C.A.R. media art fair 2018

Looking forward to you!  

Ben Gowertt
Temporary Still Lifes

C.A.R. media art fair 2018

Zeche Zollverein, Essen

1st to 3rd of June 2018

C.A.R. media art fair 2018

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Neue Sinnlichkeit, Kulturanker e.V.

Kulturanker e.V. Magdeburg, 
Kunst Ausstellung / Art exhibition
Neue Sinnlichkeit 2015
https://kulturanker.de/ben-gowertt/

Ben Gowertt
https://bengowertt.de/


Die neue Sinnlichkeit 2015

Einsame und verlassene Gebäude in neuem
Glanz erstrahlen zu lassen. 
Die weiten, leeren, seelenlosen Räume mit
Emotionen, Farben und Leben zu erfüllen. 
Ein Mikrokosmos künstlerischer
Verwirklichung, indem sich Künstler frei
entfalten können. Das ist die Aufgabe des
KulturAnker e.V.

Auch für das Jahr 2015 steht das nächste
große Projekt an. Die ehemalige Justiz-
vollzugsanstalt Magdeburg mit über
20.000 m² erstrahlt, innovativ in Szene
gesetzt, einen Sommer lang als neues
kulturelles, touristisches Highlight. Wir
präsentieren vom 6. Juni bis zum 20.09.15
die Ausstellung „Die neue Sinnlichkeit in
der zeitgenössischen Kunst“ mit über 250
bildenden Künstlern und fünf Galerien aus
Deutschland einer breiten, überregionalen
Öffentlichkeit. Bereits mit Projekten wie
„Romantik 2.0“ im Altstadtkrankenhaus
Magdeburg (13.000 Besucher) und
„Mystique“ auf einem Industriegelände
(20.000 Besucher) hat der Verein mit
Künstlern wie Reinhard Rex, 
Thomas Andree, Jan Focke, Robin Zöffzig,
Beate Schoppmann-Fuchs aus Magdeburg,
oder den Hamburgern Carsten Rabe, Petra
Schönwald, dem Dresdner Jens Besser,
dem Berliner Tom Pascalis etc. bewiesen,
das er überregionale kulturelle
Highlights inszenieren kann.
Dabei ist ein bedeutender Teil der
Veranstaltungen institutionellen und
internationalen Kooperationen gewidmet.
So werden das Kunstmuseum Magdeburg
die Galerien “Potemka” aus Leipzig, das
“Westwerk” aus Hamburg, 
„Goddot Village“ aus Taiwan, die Burg
Giebichenstein und viele andere mit uns
zusammen diese Veranstaltung gestalten.
Die Künstler aus Bereichen darstellenden
Kunst, Literatur, Film, Musik, Lichtkunst
und Performance werden die Flächen und
Räumlichkeiten in neue Farben tauchen
& die JVA in ein temporär künstlerisches
Kleinod verwandeln.